Blog

MGG Voltaire steht nun auf Rang 3 der Legal 500 EMEA Liste und wurde für ihr aussergewöhnliches Know-how in Krisenmanagement ausgezeichnet

6 mai 2020

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass unsere Arbeitsrechtskanzlei MGG Voltaire dank unserer Mandanten und Partner nun auf Rang 3 der Legal 500 EMEA-Liste steht und für ihr außergewöhnliches Know-how im Krisenmanagement ausgezeichnet wurde.

 

MGG Voltaire ist das Ergebnis der Fusion der beiden bekannten in Arbeitsrecht spezialisierten Kanzleien MGG Legal und Voltaire im Januar 2020. Die neu entstandene Kanzlei mit 25 Anwälten vereint nun ein starkes internationales Netzwerk und eine deutsche Abteilung mit drei französischen Büros in Paris, Lyon und Lille. Die Kanzlei vereint zwei Teams, die über große Erfahrung im Umgang mit Krisenmanagement und anderen heiklen Situationen wie Streiks und Personalabbauprojekten verfügen. Kürzlich hat die Kanzlei an einem hochkarätigen Restrukturierungsprojekt gearbeitet, hat eine Mandantin im Zusammenhang mit der Post-Macron-Reform beraten und eine Mandantin bei komplexen Tarifverhandlungen unterstützt. Die Kanzlei verfügt auch über ein starkes Know-how im Umgang mit M&A-bezogenen Angelegenheiten und der Kündigung und Einstellung von leitenden Angestellten der obersten Führungsebene. Marijke Granier-Guillemarre, Loïc Héron, David Guillouet, François Hubert, Anne Vincent-Ibarrondo, Xavier Blunat und Philippe Pachoud bilden die Partnerschaft.

 

Aussagen:

 

  • Das Team bietet maßgeschneiderte und qualitativ hochwertige Beratung“ ;

  • „Das Team verfügt über eine echte Expertise im französischen Arbeitsrecht. Sie sind sehr flexibel und reaktiv. Sie halten stets ihre Zusagen ein, die Fristen einzuhalten“ ;

  • „Das Team zeigt einen sehr guten strategischen Ansatz im Umgang mit komplexen Akten und hat eine sehr hohe Erfolgsquote im Umgang mit sehr komplexen Akten. Sie zeigen eine sehr gute Verfügbarkeit und eine sehr hohe Reaktionsfähigkeit“.