Team

François HUBERT

Avocat Associé

Formation

  • Formation :
  • DEA Strafrecht und Kriminalpolitik in Europa (Paris I – 2002)
  • Diplom für die Zulassung zum Anwaltsberuf, CAPA (EFB Paris – 2004)
  • Activités extérieures :
  • Konferenzen insbesondere für Liaisons Sociales
  • Dozent an der Universität Paris-Süd Jean Monnet (Sceaux) im Master 2 Strafrecht und Praxis des Strafrechts und am Institut d’Etudes Judiciaires von Paris-Süd
  • Vormals Seminarleiter an der Universität Paris I Panthéon-Sorbonne)
Publications
  • « Sozialer und Wirtschaftlicher Rat (CSE) und Behinderungsvergehen», Les Cahiers Lamy du CSE, September 2019, Nr. 195
  • « Sozialer und Wirtschaftlicher Rat (CSE) und Geheimnisse», Les Cahiers Lamy du CSE, Juni 2019, Nr. 193
  • « Sozialer und Wirtschaftlicher Rat (CSE) und Veruntreuungen», Les Cahiers Lamy du CSE, April 2019, Nr. 191
  • «Die Prokura des Unternehmensleiters», Les Cahiers Lamy du CSE, Februar 2019, Nr. 189
  • «Die strafrechtliche Haftung des Sozialen und Wirtschaftlichen Rat (CSE) », Les Cahiers Lamy du CSE, November 2018, Nr.186

Mit einem Diplom eines DEA in Strafrecht und Kriminalpolitik in Europa (Paris I) hat François HUBERT seine berufliche Karriere 2005 gestartet und war in verschiedenen Anwaltskanzleien tätig, bevor er 2011 zu Voltaire Avocats gestoßen ist, bei der er 2017 Partner wurde.

François HUBERT interveniert hauptsächlich in Streitsachen in Einzelfällen und Kollektivstreitfällen im arbeitsrechtlichen Strafrecht wie auch im Sozialversicherungsrecht.

Er unterrichtet auch an der Universität Paris-Süd – Jean Monnet (Sceaux) und führt insbesondere für Liaisons Sociales Ausbildungen durch.

fh@mggvoltaire.com
01 40 55 40 49